Get Adobe Flash player

Kontakt

Andreas Paffrath
Mail: info@disco-riesa.de
Handy: 0162 - 1578119

Träger des Deutschen Tanzabzeichens

Referenzen

Hier finden Sie nur einige Referenzen. Gespielt haben wir in weit aus mehr Häusern.

Disco- bzw. Tanzveranstaltungsbereich

Prince in Riesa (Havana Tanz Bar)
R1 Dance Lounge in Riesa
Hammerbräu (Riesenhügel) in Riesa
Factory Discothek in Torgau
Burg in Ehrenfriedersdorf
Discothek Toxic in Koßdorf
Dancehall East in Berlin
Partyhaus Linde Strehla
Ü30 Party Klosterhof Riesa
Musikpark
SAX Clubzone
Event Club Riesa (Ü30 Mainfloor)
Braugut Hartmannsdorf

Gaststätten bzw. Hotels für Familienfeiern

Hotel Sachsenhof in Riesa
Hotel Wettiner Hof in Riesa
Hotel Mercure in Riesa
Landhotel in Moritz
Landgasthof zum Ross in Diesbar Seußlitz
Landhotel in Frankenberg
Schützenhaus in Großenhain
Muldentalklause in Westewitz

Gastauftritte

Fancy (Flames of Love)
Cora (Amsterdam)
Peter Schilling (Terra Titanic)
850 Jahre Nossen mit Achim Menzel
MDR Jump
Hypnose Shows von Pharo
u.a.

Moderation

Toom Baumärkte
OBI Baumärkte
Müggelpark Berlin
DOC Einkauscenter Emden
BSZ Meißen
Mittelsachsen Journal (TV-Moderation)
u.a.

„Get Lucky“ saust derzeit durch die Klubs wie ein Fegefeuer. Der Sound kommt aber nicht nur bei eingefleischten Discogängern an, sondern erreicht ein breites Publikum. Die weiche, eindringliche Stimme von Pharrell Williams und die tanzbaren Klänge von Daft Punk zeigen ihre Wirkung.

Das die Musiker mit diesen Song den richtigen Riecher hatten beweisen die zahlreichen Nummer 1 Platzierungen. In Deutschland landete Get Lucky im Mai 2013 auf Platz 1. Auch in Österreich, der Schweiz und in England verhalfen die Musikfans dem Song auf den Thron der Singlecharts.

18 Monate lang wurde an dem Song gearbeitet und gefeilt, damit am Ende dieses Kunstwerk herauskam. Besonders das Gitarrenriff von Nile Rodgers macht den Song zu einem zeitlosen Werk, aber auch Daft Punk zeigt einmal mehr, was sie drauf haben. Pharrell Williams war für die Melodie und den Gesangspart zu ständig und reiste dafür nach Paris.

So eindrucksvoll, wie der Song ist, ist auch die Ankündigung des Liedes. Mit Werbetafel wurde darauf aufmerksam gemacht und danach gab es eine Hörprobe in der TV-Show Saturday Night Live.

 

Multitalent Pharrell Williams

Daft Punk haben sich seit dem Lied Around The World einen Namen gemacht und sind aus der Dance-Musik nicht mehr wegzudenken. Pharrell Williams jedoch ist bekannt für seine Vielseitigkeit und die zahlreichen Zusammenarbeiten mit anderen Musikern.

Pharrell kennt man von dem Duo The Neptunes mit Chad Hugo. Unter diesen Namen veröffentlichen sie nicht nur eigene Lieder, sondern schreiben auch die Hits andere Stars. Darunter zählen nicht nur Daft Punk. Auch Justin Timberlake, Britney Spears, Madonna, Beyoncé und Nelly durften sich über einen genialen Song aus der Feder des Multitalentes freuen. Seit dem Song Drop It Like It´s Hot mit Snoop Dogg ist so ziemlich jeden der Name Pharrell Williams ein Begriff. Man kennt den Hip-Hoper aber auch aus der Band N.E.R.D., welche aus den Mitgliedern Chad, Shay und Pharrell besteht.

 

Leben des charismatischen Musikers

Pharrell Williams wurde am 5. April 1973 in Virginia Beach als ältester von drei Söhnen geboren. Sein afroamerikanischer Vater gehörte zur Handwerkergesellschaft und seine philippinische Mutter war Lehrerin. Pharrell war ein begabtes Kind und die Liebe zur Musik begann schon in frühen Jahren. Sein Bandkollege Chad Hugo lernte er in der siebten Klasse kennen. Aber nicht nur einfach auf dem Schulhof, sondern bei einem Workshop für begabte Talente. Schnell fanden die Zwei einen Draht zueinander und lebten ihre Liebe gemeinsam aus. In verschiedenen Livebands probierten sich die zwei Musiker aus. Pharrell fand man dabei immer hinter dem Schlagzeug. Das Schreiben lag den beiden im Blut und so verkauften sie 1992 ihren ersten verfassten Vers. Dieser ging an Wrecks-n-Effect. Es dauerte nicht lange, bis sie mit anderen Hip-Hop-Künstlern zusammenarbeiteten und ihre eigenen Titel zur Verfügung stellten.

Die harte Arbeit lohnte sich, denn 1999 gelang es Pharrell, mit Kelis Debütalbum Kaleidoscope den Durchbruch als Musikproduzent zu erreichen. Ein Jahr später wurden The Neptunes bei den Source-Awards und bei den Billboard Music Awards zu den Produzenten des Jahres gewählt. Es folgten Hits wie Nellys Hot in Herre und Britney Spears I´m a Slave 4 U, welche von The Neptunes geschrieben und produziert wurden.

Bei den Grammy Awards 2004 zeigte Pharrell Williams wieder einmal seine Künste im Schlagzeug spielen und das seine Rock/Britpop/Hip-Hop-Mischung super funktioniert. Mit Dave Matthews, Stink und Vince Gill performte er den Song I Saw Her Standing There von den Beatles.

Am 24. Juli 2006 wurde das Debütalbum In My Mind veröffentlicht, welche viele Zusammenarbeiten mit anderen Künstlern beinhaltet. 2010 wirkte Pharrell Williams bei der Entstehung des Soundtracks zu Ich – Einfach Unverbesserlich mit und auch beim zweiten Teil war Williams wieder am Soundtrack beteiligt. Ebenfalls verhalf er der Swedish House Mafia mit seinen Vocals zu dem Song One zu einem weltweiten Erfolg.

2013 folgte dann die Zusammenarbeit mit Daft Punk. Für das Album Random Access Memories gab Pharrell Williams sein musikalisches Talent für drei Songs her. Get Lucky schlug ein wie eine Bombe und erreichte in 20 Ländern Platz 1 der Singlecharts.

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.